Spektralanalyse statt Blutbild

Die Spektralanalyse..

erlaubt es seit langem in der Astronomie Objekte genau auf seine Bestandteile hin zu analysieren. Auch wenn diese über Milliarden von Lichtjahren entfernt sind. Kaum bekannt ist daß diese Methode aber auch in der Medizin über wenige cm wirkungsvoll eingesetzt werden kann.

Seit einigen Monaten setze ich daher das System „VitaCellScan“ ein. 

Innerhalb von wenigen Minuten kann ich genaue Bilanz ziehen über Belastung und Konzentration von Schwermetallen und Mineralstoffen im Gewebe. Das ist deshalb interessant, weil im Blut oft ganz andere Werte gemessen werden, als im Gewebe.

Bekannt ist der Zusammenhang bei der Osteoporose, im Blut ist genug Calcium aber nicht in den Knochen. Zur Aufrechterhaltung vieler vitaler Funktionen braucht der Körper das Calcium im Blut. Kann der Körper nicht genügend aufnehmen, holt er sich dies aus den Vorräten in den Knochen.

Im folgenden finden sie einen Auszug aus einer Patientenakte mmit Anmerkungen.

Beginn und Erfolg einer Behandlung können so gut dokumentiert werden.

Film dazu auf YOUTUBE