RIZOL-Ozonoid-Therapie

Arbeitshypothese des Dr.Gerhard Steidl. (1948 – 2020)

a. Bei chronischen Krankheiten wird oftmals ein verminderter Sauerstoffstatus d.h. Sauerstoffmangel festgestellt:

  • Die Lungenatmung reicht nicht aus, um physiologische Verhältnisse herzustellen.
  • Folge: Die Sauerstoffversorgung  ist reduziert.
  • Betroffen sind: –Energiegewinnung, – Immunabwehr, – Gewebeoxygenierung
  •  b. Gleichzeitig nimmt die Parasitenbelastung zu  weil Anaerobier zur unkontrollierten Vermehrung kommen.
  • c. Folge: Chronische Infektionen und chronische Entzündungen

Dadurch wird der Mensch krank.

  • Arbeitshypothese
  • Anwendung von zusätzlichem Aktiv-Sauerstoff zur Unterstützung des überlasteten Immunsystems mit dem Ziel der Eliminierung von Anaerobiern, das sind:
  • Pilze, – Parasiten, – Bakterien, – und andere Folgeerscheinungen.

Dr. Steidl entwickelte mit Hilfe der Forschung einiger namhafter Universitäten und mit Mitteln der Veronica Carstens-Stiftung ein Verfahren, das es erlaubt Aktivsauerstoff an Ölketten gebunden in den Organismus einzubringen. Oral, parenteral auch als Infusion. 

Die Von Dr. Steidl entwickelten Öle werden mit einer patentierten, zugelassenen Apparatur hergestellt. Vor Bestellung sollten Sie sich vergewissern, ob die Produkte eine PZN-Nummer haben, die die eindeutige und zweifelsfreie Zuordung erlaubt.