Klangschalen

Klangschalen wirken mit ihren obertönigen Klangbildern nicht nur auf unsere Lymphgefäße und auf unser Blut anregend, sondern beschäftigen unser Hörvermögen und beide Gehirnhälften gleichermaßen. Daher wirken sie entspannend, weil eigene Gedanken es schwerer haben, sich zu etablieren. Dabei werden verschiedene Größen für verschiedene Körperregionen eingesetzt.

Diese Eigenschaft wird in den buddhistischen Kulturkreisen gerne genutzt. Weniger bekannt ist, daß die barocke Flötenmusik ähnliche Wirkungen entfalten kann.

Diese Technik benutze ich gerne, um einen entspannten Zustand meiner Patienten zu erreichen. Es wird mir von meinen Patienten gerne als das i-Tüpfelchen meiner Therapie beschrieben.