Immunsystem stärken, Allergiebehandlung mit Eigenblut

Eigenblutbehandlung als eine, seit langem bewährte, klassische Anwendung. Auch als homöopathische Methode möglich.

In der homöopathischen Variante wird aus einem Tropfen Kapillarblut eine homöopathische Verdünnung geschaffen.

In der klassische Variante wird Eigenblut unter die Haut oder in den Muskel des Oberschenkels gegeben.

Vor der Gabe des Eigenbluts allerdings wird dieses noch etwas aufbereitet.

Aufbereitung des Eigenbluts

Ob homöopathisch oder klassisch aufbereitet, es handelt sich um eine oft sehr erfolgreiche Methode

Es gibt viele gute Erfahrungen in diesem Bereich. Manche Menschen „schwören“ regelrecht darauf und gehen auf diesem Weg regelmäßig durchs Jahr. Sei es, die Immunabwehr zu stärken, wenn eine Zeit der Erkältungen und Infekte droht, oder wenn es um die „Heuschnupfensaison“ geht.