Familienstellen

Familienstellen, mit oder ohne Stellvertreter gehören heute bereits zum Erfahrungshorizont vieler Menschen. Ähnlich wie beim Emotion-Code, geht es hier um das Lösen emotional eingebetteter Blockaden und Krankheitsursachen. Der Hirnforscher Prof. Hüther erklärt die Wirksamkeit der Methode so, daß er davon ausgeht, daß jeder Mensch in sich den Maßstab dafür trägt, wie eine Situation idealtypisch aussehen könnte.

Hellinger, der dies Phänomen in Afrika studiert hat, spricht vom „Feld“ das informativ und intuitiv auf die Beteiligten wirkt. Damit liegt er nahe bei vielen anderen, die das morphogenetische Feld beschreiben, und die damit die Nähe zur Quantenphysik sehen.

Wie auch immer, es erweist sich oft als sehr wirksam, sehr schnell, konfliktlösend und als ein gutes Mittel zum Loslassen.